RT Kanaalstreek (NL) gewinnt Ems-Tabler-Cup

24.10.2014

Bei dem zum dritten Mal ausgetragenen "Ems-Tabler-Cup" gingen in diesem Jahr die beiden niederländischen Mannschaften als erster und zweiter Sieger aus dem Turnier. Im Finale siegte die insgesamt ungeschlagene Mannschaft des RT 70 Kanaalstreek mit 5:0 gegen das Team des RT 142 Coevorden.

Bei dem zum dritten Mal ausgetragenen

"Ems-Tabler-Cup" gingen in diesem Jahr die beiden niederländischen

Mannschaften als erster und zweiter Sieger aus dem Turnier. Im Finale

siegte die insgesamt ungeschlagene Mannschaft des RT 70 Kanaalstreek mit

5:0 gegen das Team des RT 142 Coevorden.

 

Bei allem sportlichen Ehrgeiz standen vor allem der Spaß und das

grenzüberschreitende Kennenlernen und Kontaktpflege im Mittelpunkt der

Veranstaltung. Zugleich wurde aus dem Spielbeitrag von 5,- € für jedes

kassierte Gegentor noch ein Erlös von 275,- € generiert, der vom RT 102

um 50,- € aufgestockt wurde, da sie keine Mannschaft stellen konnten.

Diese Summe wurde wiederum von einem örtlichen Unternehmer auf 400,- €

aufgestockt, nachdem das Spendenziel festgelegt wurde: der Erlös dieses

deutsch-niederländischen Turniers fließt dem RTI-Projekt "Help

Philippines" zu, das maßgeblich von Round Table Niederlande getragen und

unterstützt wird.

 

Die Idee zu einem tischübergreifenden Event aller Ems-Anrainer-Tische

war am RT 226 Emsland-Nord entstanden. Dazu wurden vor zwei Jahren

erstmals die unmittelbaren Nachbartische in die Soccerhalle nach Dörpen

eingeladen und ein Wanderpokal gestiftet. Der damit entstandene

"Ems-Tabler-Cup" sollte nach der Idee der Gründer vom jeweiligen

Vorjahres-Turniersieger erneut ausgetragen werden. Nachdem im ersten

Jahr der damals frisch gegründete RT 102 Grafschaft Bentheim den Pokal

mit nach Hause nehmen konnte, war im letzten Jahr der RT 142

Lingen-Meppen siegreich.

 

In diesem Jahr waren erstmals erfreulicherweise alle Teams am Start. Auf

deutscher Seite sind dies entlang der Ems folgende Tisch: RT 12

Emden-Leer, RT 226 Emsland-Nord, RT 142 Lingen-Meppen, RT 166

Emsland-Süd und RT 200 Rheine, sowie auch der RT 102 Grafschaft

Bentheim, wenngleich leider ohne aktive Mannschaft, dafür aber in Person

des D3-Distriktspräsidenten Robert Kühne, der die ehrenvollen Aufgabe

der Pokalübergabe übernommen hatte. Auf niederländischer Seite waren RT

70 Kanaalstreek und RT 142 Coevorden der Einladung gefolgt, die

wenngleich auch keine unmittelbaren Ems-Anrainer, so doch zumindest über

das vorhandene Kanalnetz und darüber hinaus vor allem als

internationale Co-Charterpartner ihren jeweiligen Nachbarn eng verbunden

sind.

 

Gespielt wurde in zwei Gruppen, wobei angesichts der überragenden

Spielergebnisse der Tabler von RT 70 Kanaalstreek hinter vorgehaltener

Hand die Frage gestellt wurde, ob versehentlich ein örtlicher

Fußballverein mit angeschlossener Serviceabteilung eingeladen worden

sei. Mit 3:0, 5:3, 9:1 und 5:0 im Finale blieb die Mannschaft

ungeschlagen. Aber auch die Mannschaft des RT Coevorden kam ohne

verlorenes Spiel aus der Vorrunde. Im rein niederländischen Finale

zeigten sich dann aber erneut die Überlegenheit und die wohl auch etwas

bessere Kondition der Kanaalstreeker.

 

Mit nicht weniger als 17 Gegentoren wurde fast ein Drittel der

erwirtschafteten Spendensumme allein vom RT 12 Emden-Leer getragen, die

damit einmal mehr ihre überragende und überaus großzügige

Spendenbereitschaft unter Beweis stellte. Nachdem der zur Übergabe

vorgesehene Pokal zwischenzeitlich noch vom RT 200 Rheine sichergestellt

worden war, bedurfte es erst einer Auslösung mittels einer Runde

gerstensafthaltiger Getränke. Auch für das leibliche Wohl nach dem

Turnier war bestens gesorgt, so dass etwaige sprachliche Barrieren sehr

leicht überwunden werden konnten.

 

Wilbert Niemeijer vom RT 70 Kanaalstreek kommentierte den Pokalgewinn

mit den Worten: "Können wir das wohl bitte schriftlich haben? Die Jungs

glauben uns sonst nie, dass wir einen Pokal mitbringen, den wir wirklich

gewonnen und nicht geklaut haben." Damit hat eine hoffentlich noch

lange währende Tradition einen guten Verlauf genommen. Alle, die dabei

waren, freuen sich schon jetzt auf das Wiedersehen und die Revanche im

nächsten Jahr.

Kategorie: Fun & Fellowship RT142 Neuigkeiten